Blog der unique relations GmbH

Agentur für Kommunikation mit Geist, Witz und Salomo

März 26, 2008

Wenn sogar “googlen” zum Problem wird…

Wieder mal hat Usability Guru Jakob Nielsen eine Studie vorgelegt, dessen Ergebnis so manch einen zum Staunen bringen könnte: Bridging the Designer–User Gap. In dieser Studie geht Nielsen unter anderem der Frage auf den Grund, wie schwierig es ist, eine einfache Suche über Google durchzuführen. Das erschreckende Ergebnis der aktuellen Untersuchung:

Knapp ein Viertel (24 Prozent) der Nutzer waren nicht in der Lage, eine Suche über Google durchzuführen.

Das heißt zwar auch, dass auf der anderen Seite mit 76 Prozent eine hohe Erfolgsrate zu vermelden ist, doch: Es ging bei der Aufgabe nicht darum, eine besonders gelungene Suchanfrage zu formulieren, die Ergebnisse richtig zu interpretieren oder eine konkrete “Such-Strategie” zu erarbeiten. Es ging ganz schlicht und einfach darum, Google aufzurufen.

I’m talking only about the very first step in searching the Web: Getting to your favorite search engine so that you can run a search there.

Fazit: Wenn man ein breites Publikum erreichen will, kann und darf man sich bei der Entwicklung von Websites nicht auf eigene Erfahrungen verlassen. Passender Kommentar im Webmaster-Blog dazu:

Es gibt eine überraschend große Zahl an Personen, die mit dem Internet völlig überfordert sind, und nicht alle davon sitzen im Bundestag. Aussterben wird diese Nutzergruppe so bald wohl nicht. Wem es gelingt, diese Leute abzuholen und ihnen zu liefern, wonach sie suchen, der hat eine riesige Audienz.

Post a Comment