Blog der unique relations GmbH

Agentur für Kommunikation mit Geist, Witz und Salomo

Mai 29, 2008

“Nur wer den Lehrer liebt, lernt”

So ein Zitat von Hans-Georg Gadamer (er berichtet über seine Schulzeit). Das Entscheidende am Vermitteln von Wissen ist demnach die Beziehung zwischen Lehrer und Schüler. Richtiger und sympathischer Gedanke.

Ich habe z.B. Griechisch in der Schule als Fach gewählt, weil ich den Lehrer verehrte. Ich hatte bei ihm bereits Latein. Und ich habe dann Griechisch und Latein studiert. Auch auf der Uni habe ich eher nach den Dozenten als nach den Inhalten die Vorlesungen gewählt.

Für mich als Vermittler von Wissen heißt das: Die Schüler, Seminarteilnehmer, Kollegen u.a. werden dann eher von mir lernen, wenn sie mich lieben – wenn ich das mal so sagen darf.

Quelle des Zitats: Meine Lehrjahre. Prominente plaudern aus der Schule, hrsg. von Dorothée Stöbener, Aufbau Taschenbuch Verlag, 3. Auflage 2002, S. 47ff., ursprünglich als Artikel in “Die Zeit” veröffentlicht.

In dem Artikel heißt es: “In Deutsch hatte ich aber einen sehr guten Lehrer. Nur wenn man den Lehrer liebt, lernt man. … Es gibt nichts, was man wissen muss – nur etwas, das man wissen will.” In der Überschrift des Artikels heißt es verkürzt: “Nur wer den Lehrer liebt, lernt”

Post a Comment